Raus aus Amal

Das Theaterprojekt läuft von Anfang September bis Anfang Dezember und findet im Keller des soziokulturellen Zentrums „Die Villa“ Leipzig statt. Wir spielen das Stück „Raus aus Amal“ von Lukas Moodysson und proben dafür 2 x wöchentlich.

In diesem Stück geht es um eine Gruppe Jugendlicher in Amal, einer schwedischen Kleinstadt. Protagonistin ist die sechzehnjährige Agnes, die sich in ihre Mitschülerin Elin verliebt. Während Elin hübsch und beliebt ist, hat Agnes auch zwei Jahre, nachdem sie und ihr Vater nach Amal gezogen sind, nicht so recht Anschluss finden können. Ihre einzige „Freundin“, Viktoria, ist genauso unbeliebt wie sie selbst. Mehr durch Zufall landen Elin und ihre Schwester Jessica eines Abends auf der wenig gelungenen Geburtstagsfeier von Agnes, wo Elin, von Jessica herausgefordert, Agnes küsst. Es entspinnt sich daraufhin eine zarte Liebesgeschichte zwischen Agnes und Elin, in deren Zentrum die Frage steht, wie man in einem konservativen und weltfremden Kaff wie Amal seinen eigenen Weg finden kann.

„Sacre Bleu Fou“ ist eine Leipziger Lai_innentheatergruppe, bestehend aus zehn Leuten zwischen 18 und Ende 20, die sich zum Zwecke dieses Projekts zusammengefunden hat.

Finanziell unterstützt wird das Ganze bisher durch das Kulturreferat des StuRas der Uni Leipzig.

Die Aufführungen sind am 3. Und 4. Dezember 2016 um jeweils 20 Uhr in der Villa Leipzig.

Referent_in / Kooperationspartner_innen:

Referat für Kultur der Universtät Leipzig (StuRa) und RosaLinde Leipzig e.V.

Hinweise:

Ab 12 Jahren

Eintritt:

frei